Die Hawaianische Inselwelt



Hawaii zählt zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. Urlauber haben hier die Qual der Wahl, schließlich teilt sich die Landfläche des Archipels auf 137 Inseln und Atolle auf, die aber größtenteils unbewohnt sind. Touristisch interessant sind besonders die sechs Hauptinseln Kauai, Oahu, Molokai, Lanai, Maui und Hawaii Big Island.

Karte von Kauai

Kauai: Die nördlichste der Inseln ist ⇒ Kauai, aufgrund ihrer üppigen Vegetation auch gerne die "Garteninsel" genannt. Die fünftgrößte Insel punktet mit ihren Stränden und den Naturwundern, die teilweise nur zu Fuß, per Boot oder Flugzeug erreichbar sind. Das lockt vor allem Abenteurer, Wanderer und Erholungsuchende an. Zu den schönsten Plätzen der Insel zählen der Waimea Canyon und die NaPali Coast.

Karte von Oahu

Südöstlich davon liegt Oahu, die ⇒ zweitgrößte Insel Hawaiis, die auch die Hauptstadt Honolulu beherbergt. Mit ihrem Stadtteil Waikiki, dessen Strand zu den bekanntesten der Welt zählt, ist Oahu das erklärte Urlaubsziel für all jene, die neben der Erholung auch Einkaufs-, Unterhaltungs- und Ausgehmöglichkeiten suchen. Besonders sehenswert auf Oahu sind das Stadtzentrum Honolulus, die historische Stätte Pearl Harbour und das Polynesian Culture Center.

Karte von Molokai

Molokai: Die kleine Insel ⇒ Molokai befindet sich südöstlich von Oahu und begeistert vor allem mit ihrer Ursprünglichkeit. Auf den Urlauber warten wildromantische Landschaften sowie unberührte Strände, die teilweise nur zu Fuß oder mit dem Jeep erreicht werden können. Luxusresorts sind hier nicht vertreten, dafür begeistern kleine, aber feine Pensionen mit einem Touch von Persönlichkeit. Nicht zu versäumen ist der Kalaupapa National Historical Park an der Nordküste, das Halawa Valley und der charmante Hauptort Kaunakakai.

Karte von Lanai

Lanai: Die kleinste der sechs Hauptinseln ist ⇒ Lanai. Die "Ananas-Insel" bietet seinen Gästen Abgeschiedenheit und Ruhe, kombiniert mit Luxus. Zwei Resorts der Extraklasse sowie zwei Golfplätze auf höchstem Niveau sorgen beim gut betuchten Publikum für größtes Entzücken. Auf der To-Do-Liste sollten jedenfalls Lānaʻi City (Hauptort der Insel), der Munro Trail und der "Garden of Gods" stehen.

Karte von Maui

Maui ist die ⇒ zweitgrößte Insel Hawaiis und verfügt über einige der besten Strände der Welt. Das ist aber nur einer der Gründe, warum Maui so gerne als Urlaubsziel gewählt wird. Naturwunder, Walbeobachtungen und Sehenswürdigkeiten sowie eine perfekte Infrastruktur mit Hotels, Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten sprechen ebenso für eine Reise nach Maui. Die besten Attraktionen sind der Halekala National Park, die berühmte Road to Hana oder die Walfängerstadt Lahaina.

Karte von Big IslandBig Island ist die mit Abstand ⇒ größte Insel Hawaiis und beherbergt ob seiner Größe fast alle Klimazonen der Welt. Entsprechend vielfältig ist das Landschaftsbild, das mit herrlichen Sandstränden, hohen Gipfeln (Mauna Kea 4.205 Meter und Mauna Loa 4.169 Meter, siehe Karte), Regenwäldern, Wasserfällen und Ebenen begeistert. Der bekannteste Ferienort ist Kailua-Kona, der an der Westküste liegt und eine gute Infrastruktur bietet. Absolute Hauptattraktion der Insel ist der Hawaii Volcanoes National Park mit dem Kilauea, einem der aktivsten Vulkane der Welt.