Maui



Auf einer Fläche von rund 1.880 Quadratkilometern erstreckt sich Hawaiis zweitgrößte Insel. Maui misst etwa 64 Kilometer in der Länge sowie 42 Kilometer in der Breite und zählt knapp 150.000 Einwohner. Die Insel ist die größte von Maui County, das auch die Inseln Lanaii, Molokai und Kahoolawe umfasst. Hauptflughafen ist der Kahului Airport (OGG), darüber hinaus gibt es noch die kleineren Flughäfen Hana (HNM) und Kapalua (JHM).

Die größte Stadt ist Kahului, die an der Nordküste der Insel liegt und die besten Einkaufsmöglichkeiten bietet. Regierungs- und Verwaltungszentrum ist allerdings das unweit gelegene Wailuku. Wichtigstes Zentrum an der Westküste ist die ehemalige Walfängerstadt Lahaina, die zahlreiche Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. In dieser Region befinden sich auch die meisten Resorts und Hotels, während der Osten noch relativ unverbaut ist. Ein beliebtes Ferienzentrum hat sich in den letzten Jahren auch um die Städte Kihei und Wailea im Süden entwickelt.

Benannt wurde Maui nach dem gleichnamigen polynesischen Halbgott, heute wird auch gerne die Bezeichnung "The Valley Isle" verwendet. Diese ist auf die Form der Insel zurückzuführen. Zwischen den West Maui Mountains und dem höchsten Berg der Insel, dem Haleakala mit 3.055 Meter Höhe, hat sich durch Erosion eine flache Landbrücke gebildet, die in ihrem Aussehen an ein Tal erinnert. Die Topografie der Insel ist höchst unterschiedlich: Hohe vulkanische Berge wechseln sich mit flachen Tälern im Inselinneren ab, an den Küsten befinden sich einerseits flache Sandstrände und andererseits steile Felsküsten.

Die abwechslungsreiche Landschaft macht Maui bei Reisenden äußerst beliebt, denn neben herrlichen Stränden, Naturwundern und der malerischen Road to Hana warten auch schöne Resorts, anspruchsvolle Golfplätze und die Möglichkeit der Walbeobachtung.

Beliebtestes Ausflugsziel Mauis ist der Haleakala National Park, der neben dem größten erloschenen Vulkan der Welt auch mit dem tropischen Küstengebiet Kipahulu lockt. Rund 60 Kilometer Wander- und Spazierwege laden zu ausgedehnten Erkundungen. Nicht zu versäumen ist der ehemalige Walfängerort Lahaina an der sonnigen Westküste. Der Lahaina Historic Trail entführt den Besucher in die bewegte Geschichte der Stadt. Zu sehen sind historische Gebäude, Museen und der riesige Banyanbaum im Zentrum, der ein beliebter Treffpunkt ist. Eine wahre Attraktion ist die legendäre Road to Hana, eine der schönsten Panoramastraßen der Welt. Neben der engen Straße, die in zahlreichen Haarnadeln von Kahului in die Stadt Hana führt, begeistert die bezaubernde Landschaft aus Sandstränden, Klippen, Wasserfällen und Wäldern. Ebenfalls sehenswert sind die spektakuläre Unterwasserlandschaft vor der kleinen Insel Molokini, der Iao Valley State Park, die Pools of Oheo nahe Hana, die historische Stadt Paia oder der berühmte Kaanapali Beach in West Maui.