Reisetipps für den Hawaii-Urlaub



Hier ein paar Tipps für den Urlaub auf Hawaii



Kleidung: Auf Hawaii gibt es kaum Kleidervorschriften. In der Öffentlichkeit und den meisten Hotels ist legere Kleidung üblich. Besonders hawaiianische Bekleidungsstücke sind auf den Straßen oft zu sehen. Exklusive Restaurants und Hotels legen manchmal auf schönere Kleidung Wert, mit Polo-Shirt und Khakihosen oder einem lässigen Kleid wird der Urlauber aber üblicherweise auch dort akzeptiert. Unerlässlich für den Hawaii-Urlaub sind neben der Badekleidung auch wärmere Sachen. Besonders auf den Bergen herrschen oft kühle Temperaturen.

Sonnenbaden: Hawaii liegt nahe des Äquators, etwa auf gleicher Höhe wie die Zentralsahara. Entsprechend intensiv ist die Sonneneinstrahlung. Nach Möglichkeit sollten längere Aufenthalte in der Sonne zwischen 10:00 morgens und 16:00 nachmittags vermieden werden. Den ganzen Tag über ist regelmäßiges Eincremen mit hohem Lichtschutzfaktor unbedingt empfehlenswert. Ebenfalls ratsam ist der Gebrauch von Sonnenhut, Lippenschutzcreme und Sonnenbrille mit UV Filter.
Video: Hawaii - Kalalau Valley im Nordwesten von Kauai
Insekten: Manche Regionen Hawaiis sind voll von Moskitos, besonders im Regenwald oder an Tagen mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit ist mit Attacken der Blutsauger zu rechnen. Immer wieder gibt es Berichte über Denguefieber auf Hawaii, daher sollte der Schutz vor Moskitos wirklich ernst genommen werden. Am besten werden Mittel verwendet, die DEET enthalten.

Helikopterrundflug: Ein besonderes Erlebnis auf Hawaii ist ein Rundflug mit einem Hubschrauber. Aus der Höhe ergeben sich wunderbare Blicke auf die Berge, Vulkane, Wälder und Strände. Die Preise sind überschaubar: Für einen 30-minütigen Flug sind etwa 150 US-Dollar und für einen 50-minütigen Flug rund 200 US-Dollar zu bezahlen.

Umwelt: Aufgrund seiner geografischen Isolation ist Hawaii einzigartig in seiner natürlichen Schönheit. Um diese nicht zu gefährden, muss die Umwelt geschont werden. Das Einführen von Pflanzen, Gemüse oder Obst ist nicht gestattet, denn diese können Schädlinge enthalten, die das Ökosystem beeinträchtigen. Weltweit gültige Verhaltensregeln sollten auch auf Hawaii, speziell in den Nationalparks und an den Stränden Anwendung finden: Den anfallenden Müll so gering wie möglich halten und richtig entsorgen, kein Lärmen, keine Pflanzen pflücken, keine Steine oder Korallen mitnehmen, nicht von markierten Wegen abgehen, Campen und Feuermachen nur an ausgewiesenen Plätzen, Tiere nicht berühren oder verschrecken.

Bitte nicht!: Obwohl Hawaii ein sehr sicheres Reiseziel ist, gilt es, etwas Vorsicht walten zu lassen. So sollte man weder Wertgegenstände offen im Auto liegen lassen, noch nachts durch dunkle Straßen spazieren. Wie in den USA üblich, gelten auch auf Hawaii strikte Raucherbestimmungen. In Bars, Restaurants und öffentlichen Gebäuden herrscht absolutes Rauchverbot. Das Oben-ohne-Sonnenbad ist auf Hawaii nicht Standard. An kleinen, abgelegenen Stränden ist das hüllenlose Bräunen zwar geduldet, tatsächlich erlaubt ist es aber nur an wenigen Stränden wie etwa dem Little Makena Beach auf Maui oder am Kauapea Beach auf Kauai.