Shopping auf Hawaii



Nach Hawaii des Einkaufens wegen zu fliegen, macht wohl keinen Sinn, denn die Preise liegen etwa 15 bis 20% über jenen in den USA. Dennoch lohnt es, den Urlaub mit einem entspannten Einkaufsbummel zu verbinden. In den Märkten und Galerien werden hübsche Souvenirs, Kunsthandwerk und typisch hawaiianische Produkte feilgeboten.

Die besten Shoppingmöglichkeiten bietet Hawaiis Hauptstadt Honolulu, wo neben den klassischen Souvenirs und kostengünstiger Kleidung auch Schmuck, Schuhe und Designermode angeboten werden. Letztere ist vor allem in den Nobelboutiquen an der Kalakaua Avenue im Stadtteil Waikiki zu finden, allerdings orientiert sich das Angebot meist nach den asiatischen Kunden. Große Auswahl an verschiedenen Gütern bieten das Royal Hawaiian Shopping Center, das Ward Warehouse oder das Ala Moana Shopping Center, das mit rund 200 Geschäften und Restaurants lockt. Schnäppchen sind in den 20 Kilometer westlich von Honolulu gelegenen Waikele Premium Outlets zu machen, wo rund 50 Markengeschäfte ihre Waren zu Fabrikabverkaufspreisen anbieten. Nicht zu versäumen ist zudem der International Marketplace, ein quirliger Freiluftmarkt, der sich unter einem ausladenden Banyanbaum in Waikiki befindet. Einkaufsmöglichkeiten bieten sich auch auf den anderen Inseln, besonders in den Städten und touristischen Orten befinden sich Souvenirgeschäfte, Boutiquen und Shoppingmalls.
Store mit Hawaii-HemdenShopping: Store mit typischen Hawaii-Hemden
Das wohl bekannteste Mitbringsel aus dem Hawaii Urlaub ist das Aloha Shirt oder Hawaii Hemd (siehe Abbildung). Die kitschigen bunten Oberteile sind in fast jedem Geschäft zu haben, allerdings meistens in geringer Qualität. Hochwertige Hemden sind üblicherweise aus Baumwolle mit Knöpfen aus Kokosschale oder Holz. Bei den Damen bietet sich das Muumuu als Souvenir an. Das ebenfalls sehr bunte Wickelgewand bringt ideale Voraussetzungen für das tropische Klima mit und wird am Strand wie auch in der Stadt getragen. Zur Erinnerung an den Traumurlaub eignet sich auch hochwertiger Schmuck "Made in Hawaii". So werden Stücke aus glänzendem Lavastein oder vulkanischem Glas, vergoldete Frangipani-Blüten oder mit schwarzem Email verzierte Ketten und Ringe angeboten.

Im Bereich Kunsthandwerk werden vor allem Schalen aus Koa-Holz, bemalte Tapa-Rinden, Gemälde mit hawaiianischen Motiven oder Lei-Ketten, gefertigt aus polierten Samenkörnern, Muscheln oder Nüssen, angeboten. Beliebt sind auch die "scrimshaws", die ihren Ursprung in der Walfängerzeit haben. Es handelt sich dabei um Bilder maritimer Motive, die einst in Walzähne geritzt wurden. Heute wird dafür meist fossiles Mammut-Elfenbein aus Übersee verwendet. Urlauber, die leckeres Obst mit nach Hause bringen möchten, sollten die am Flughafen erhältlichen, bereits flugtauglich verpackten Ananas und Papayas wählen. Diese sind mehrere Tage haltbar und machen keine Probleme beim Zoll. Ebenfalls nette Mitbringsel sind Guaven- oder Passionsfruchtmarmeladen, rotes Meersalz aus Kauai, 100%iger Kona-Kaffee von Big Island oder die geschmackvollen Macademia-Nüsse.



Teilen