Städte auf Hawaii



Größere Städte befinden sich auf Hawaii lediglich auf Oahu, Big Island und Maui. Erstere beherbergt ja bekanntlich mit Honolulu die Hauptstadt Hawaiis und die mit Abstand größte Stadt des Archipels. Mit knapp 400.000 Einwohnern hat Honolulu fast zehn Mal mehr Bewohner als die zweitgrößte Stadt Hilo auf Big Island. Als drittgrößte Stadt wird Kailua auf Oahu gereiht, gefolgt von Kaneohe, Waipahu, Pearl City, Waimalu und Mililani, alle ebenfalls auf Oahu gelegen. Die größte Stadt Mauis, Kahului, wird erst auf Platz 9 der größten Städte gereiht. Touristisch interessant sind diese Städte mit Ausnahme von Honolulu, Hilo und Kuhului aber nicht. Die klassischen Ferienorte haben weit weniger als 20.000 Einwohner und scheinen daher in der Bestenliste erst viel später auf.

Auf Big Island sind vor allem die Städte Hilo und Kailua-Kona zu erwähnen. Letztere liegt an der Südwestküste der Insel und ist nicht zu verwechseln mit Kailua auf Oahu. Umgangssprachlich wird der Ort daher kurz als Kona bezeichnet. Rund 12.000 Menschen leben in der Kleinstadt, die vor allem wegen ihrer Strände, dem berühmten Kaffee, dem Ironman und der historischen Sehenswürdigkeiten bekannt ist. Zu sehen sind neben der ersten christlichen Kirche Hawaiis und dem Hulihee Palace auch die etwas außerhalb gelegene Kealakekua Bay und der National Historic Park Puuhonua o Honaunauauch. Reisende finden in Kailua-Kona alles, was das Herz begehrt: Unterkünfte aller Kategorien, Restaurants mit Küchen aus aller Welt sowie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Während Kailua-Kona vor allem Urlauber anlockt, ist Hilo an der Ostküste mit rund 45.000 Bewohnern ein Wohngebiet für Einheimische. Dies liegt wohl an der Tatsache, dass die Stadt zu den regenreichsten der Welt zählt. Um eine Stippvisite in Hilo kommt der Besucher aber dennoch kaum herum, denn die Stadt ist ein beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge zum Hawaii Volcanoes National Park. Außerdem lohnt sich ein Spaziergang durch die Stadt, die mit zahlreichen historischen Gebäuden, Museen, Galerien und Restaurants lockt.
Video: Blick auf Honolulu (Stadtteil Waikiki) und Diamond Head
Die wichtigsten Orte auf Maui sind Kuhului / Wailuku und das historische Lahaina (detaillierte Infos siehe Sehenswürdigkeiten). Kuhului und Wailuku sind zwei Städte an der Nordküste, die über die Jahre zusammengewachsen sind. Während Erstere den Flughafen, den Hafen sowie die Einkaufszentren beherbergt, ist Letztere das Handelszentrum sowie der Verwaltungssitz der Regierung Mauis. Reisende sollten sich die Doppelstadt, die zudem Ausgangspunkt für Erkundungen im Io Valley und an der Road to Hana ist, nicht entgehen lassen. Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten, historische Sehenswürdigkeiten sowie Kunst und Kultur sorgen für abwechslungsreiche Stunden.

Mit nur etwas mehr als 6.000 Einwohnern ist Lihue die größte Stadt auf Kauai sowie Handels- und Verwaltungszentrum. Der Ort beherbergt den Hauptflughafen sowie den Kreuzfahrtschiffhafen und ist mit Geschäften, Restaurants sowie Sehenswürdigkeiten in der Umgebung die für Reisende wichtigste Stadt der Insel.



Teilen