Unterkünfte auf Hawaii



Hawaiis Inseln bieten eine große Anzahl an Unterkünften. Zur Auswahl stehen einfache Hotels, Luxusresorts, Bed & Breakfasts, Appartements, Ferienhäuser, Cabins, Hostels oder Campingplätze. Hingegen nicht zu finden sind die für die USA so typischen Motels, denn der Großteil der Urlauber, die aus Amerika und Japan kommen, bevorzugen Pauschalreisen.

Hotels auf den Ferieninseln können vorab in Deutschland, bei Agenturen vor Ort oder direkt im Hotel gebucht werden. Die Raten bei Buchung über einen heimischen Reiseveranstalter sind immer Inklusivpreise, während Zimmerraten vor Ort meist noch mit einer Steuer belegt werden. Es gilt daher, immer um den Endpreis zu bitten, damit es bei der Bezahlung keine bösen Überraschungen gibt. Die höchsten Preise werden üblicherweise von Mitte Dezember bis Ende April verrechnet. Eine zweite Hochsaison sind dann die Monate Juli und August, wenn die US-Amerikaner Ferien haben und in großer Zahl nach Hawaii reisen. In der Nebensaison lassen sich oftmals Schnäppchen machen, Hotels verlangen dann bis zu 50 % weniger als in der Hochsaison. Bei rechtzeitiger Buchung in Deutschland warten zudem Frühbucherboni.
Hotel in Kaanapali, HawaiiHawaii: Ein Luxushotel in Kaanapali auf der Insel Maui in Hawaii
Die geeignete Unterkunft kann entweder in den Reisekatalogen der heimischen Veranstalter oder aber im Internet gefunden werden. Zu berücksichtigen ist neben der gewünschten Insel und der Hotelausstattung natürlich auch die Lage. Urlauber, die Strand und Berg kombinieren wollen, sollten sich der langen Anfahrtswege zu den Nationalparks bewusst sein und dementsprechend ein Strandhotel in der Nähe des Parks wählen. Während bei der Vorausbuchung in Europa zwischen Einzel- und Doppelzimmer unterschieden wird, gibt es bei Buchung auf Hawaii nur Zimmer. Unabhängig von der Belegung wird der Preis für das gesamte Zimmer verrechnet. Die Wahl hat der Reisende dann noch bei den Betten: Twin Beds sind zwei getrennte Einzelbetten, Queen Size Beds sind schmale und King Size Beds breite Doppelbetten.

Ziemlich unterschiedlich kann die Ausstattung der Unterbringung sein. Während kleinere Hotels nur wenige Einrichtungen bieten, verfügen viele große Resorts über mehrere Swimmingpools, Restaurants, Bars und Wellnesseinrichtungen. Die Luxusresorts befinden sich zudem meist direkt am Strand, während günstigere Hotels etwas abseits liegen. Der Zugang zum Strand ist aber immer öffentlich! Auf den vier großen Inseln befinden sich auch Hostels, die wie hierzulande einzelne Betten in Mehrbettzimmern vermieten. Kontaktfreudige Reisende sowie junge Menschen schätzen die günstigen Preise und das Zusammenkommen mit Gleichgesinnten. Private Unterkünfte sind ebenfalls vertreten. Beliebt sind Bed & Breakfasts mit Familienanschluss oder Appartements und Ferienhäuser, die über Küche und Wohnbereich verfügen. In den National Parks und State Parks der Inseln liegen preiswerte Blockhütten, sogenannte Cabins, voll im Trend. Auch Camping ist in den Parks möglich, allerdings ist dafür oftmals ein Permit notwendig.