Hotels auf Hawaii



Hawaii bietet eine riesige Palette an Hotels, von einfachen 2-Stern-Häusern über komfortable Mittelklassehotels bis hin zu Luxusresorts der Extraklasse ist alles vertreten. Besonders häufig sind Hotels amerikanischer Hotelketten: Sheraton, Hilton, Westin, Hyatt, Marriott oder Four Seasons haben Resorts auf einer oder auf mehreren Inseln eröffnet. Häufig sind auch Hotels der Outrigger-Kette zu sehen. Die Häuser der größten hawaiianischen Hotelkette sind auf Oahu, Maui, Big Island und Kauai zu finden und punkten mit besten Lagen und Komfort.

Europäische Reiseveranstalter bieten meist einen bunten Mix an verschiedenen Hotels an. Besonders beliebt sind aber die weitläufigen Resorts, die mit umfangreicher Ausstattung locken. Swimmingpools, Sportanlagen, Wellnesseinrichtungen, Kinderbetreuungsstätten sowie mehrere Restaurants und Bars sind in den höherklassigen Hotels Standard. Üblich sind auch komfortable Einrichtungen in den Zimmern, die oftmals Safe, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Bügelbrett, kostenloses WLAN-Internet und Klimaanlage umfassen. Kleinere Hotels beziehungsweise Unterkünfte der unteren Kategorie sind zwar üblicherweise weniger gut ausgestattet, begeistern dagegen aber mit persönlicherem Flair.
Hotelanlage auf MauiHawaii: Eine Hotelanlage auf der Insel Maui
Von Deutschland aus werden die meisten Hotels ohne Verpflegung oder maximal mit Frühstück angeboten. Je nach Kategorie handelt es sich dabei um kontinentales Frühstück oder aber um ein umfangreiches amerikanisches Frühstück mit Eiern, Würstchen und Pancakes. Inkludiert ist zumeist die Nutzung von Sporteinrichtungen wie Fitnesscenter oder Tennisplatz. Der Trend auf den hawaiianischen Inseln geht aber – dem amerikanischen Publikum angepasst – in Richtung Alles Inklusive. Darunter ist aber keinesfalls Alles Inklusive-Urlaub, wie wir ihn aus den Mittelmeerländern oder der Karibik kennen, gemeint. Vielmehr handelt es sich dabei um spezielle Club-Leistungen, die nur jene Gäste nutzen können, die entsprechende Club-Zimmer buchen. Mit der Buchung sichern sich die Urlauber den Zugang zu einer exklusiven Lounge, in der Frühstück serviert wird und wo tagsüber und abends Snacks zur Verfügung stehen. Ebenfalls inklusive sind Getränke während der Öffnungszeiten. Einige Hotels bieten zudem Sonderleistungen wie inkludierte Ausflüge oder Kinderbetreuung an.

Nur vereinzelt bieten Hotels ein mit den für uns üblichen Leistungen versehenes Alles-Inklusive-Paket an. Dieses umfasst dann Frühstück, Mittag- und Abendessen, Getränke zu bestimmten Zeiten sowie Sportmöglichkeiten und Erwachsenen- und Kinderunterhaltung. Im Internet sind zudem zahlreiche "All Inclusive"-Angebote US-amerikanischer Reiseveranstalter zu finden. Auch dabei handelt es sich nicht um Reisen mit Inklusivleistungen im europäischen Sinn, sondern vielmehr um die reine Unterkunft, ergänzt um Ausflugspakete, einzelne Abendessen oder Wellnessbehandlungen.



Teilen